• Mo. – Fr.: 8:00 – 18:00
  • 0172 3243879
  • info@konkretbau.de
  • Innenausbau

    Wir liefern Innenausbau aus einer Hand und koordinieren als verantwortlicher Ansprechpartner alle geplanten Maßnahmen und beteiligten Gewerke. Neben dem Trockenbau übernehmen wir auch Malerarbeiten und kooperieren eng mit den technischen Ausbaugewerken wie Heizung, Sanitär, Klima und Elektrik. Wir übernehmen darüber hinaus als Komplettanbieter die Koordination aller Bauprozesse. Wir sind stets vor Ort, sodass stets einen Ansprechpartner haben, der die Verantwortung für reibungslose Abläufe trägt und die termingerechte Übergabe sicherstellt.

    Eine Auswahl unserer Leistungen erhalten Sie nachstehend.

    • Trockenbau
    • Estricharbeiten
    • Heizungs- und Sanitärarbeiten
    • Malerarbeiten
    • Teppich- und Fliesenarbeiten
    • Stuckateurarbeiten
    • Eisenlegearbeiten
    • Renovierungen

    Hausmodernisierung oder Hausrenovierung? Der wichtige Unterschied

    Im Grunde kann es eigentlich recht gleichgültig sein, wie das Kind nun beim Namen genannt wird. Ob nun Hausmodernisierung oder -renovierung, für die meisten „Betroffenen“  gibt es keinen nennenswerten Unterschied, denn beide Begriffe sind nahezu untrennbar verbunden mit dem typischen Bild einer Hausbaustelle. Doch der Unterschied kann von wichtiger Bedeutung sein, selbst wenn das nur Buchstabenklauberei sein könnte.

    Vor allem der Aufwand und der Umfang des geplanten Vorhabens definieren, ob es sich lediglich um eine Hausrenovierung handelt, oder vielmehr um eine umfangreiche Hausmodernisierung. Vor allem Finanzdienstleister interessieren sich an der Stelle für den entscheidenden Unterschied, darum soll dieser nun erläutert werden.

    Die Hausrenovierung – Die sogenannten Schönheitsreparaturen

    Im Rahmen der Abstufung unterschiedlich intensiver und umfangreicher Maßnahmen zur Ertüchtigung eines Bauwerks wird das Renovieren als die einfachste und am wenigsten aufwendige Form beschrieben. Hierbei werden vor allem Abnutzung und Verschleiß behoben, die sich durch die Nutzung eines Gebäudes naturgemäß ergeben. Bei einer Hausrenovierung werden vor allem optische Mängel und kleinere funktionale Schäden behoben, sodass sich der Baueindruck frisch und ordentlich darstellt.

    Wichtig beim Thema der Hausrenovierung ist darum der eher oberflächliche Ansatz der Aufwertung, zum Beispiel durch das Austauschen von Böden, der Erneuerung von Wandbelägen, dem Austausch von Decken- und Fußleisten und der Reparatur kleinerer Objekte wie Armaturen und Türdrücker. Mit den Maßnahmen der Hausrenovierung werden  weder Baumängel beseitigt noch Modernisierungen umgesetzt. Vielmehr bedeutetHausrenovierung ein Auffrischen der Gebrauchsspuren und Abnutzungen, sodass ein sauberer und neuer Eindruck entsteht.

    Die Hausmodernisierung – Aus Alt mach neu und modern

    Während bei der Renovierung vornehmlich oberflächliche Mängel und Schäden behoben werden, geht der Anspruch der Modernisierung einen deutlichen Schritt weiter. Zwar werden bei einer Hausmodernisierung auch die Anforderungen erfüllt, die für eine Hausrenovierung gelten, doch der Einsatz geht weit darüber hinaus. Das bedeutet vor allem einen unterschiedlich großen Eingriff in die Baumasse, die teilweise mit umfangreichen Veränderungen einhergehen kann. Während beim Renovieren schon Laien beste Ergebnisse erzielen können, werden beim Modernisieren häufig Fachplaner und Fachkräfte benötigt.

    Eine Hausmodernisierung lässt sich grob zusammenfassen als eine grundlegende Verbesserung der Gebäudesubstanz. Dies kann notwendig erscheinen zum Beispiel im Rahmen umfangreicher Schäden oder aufgrund eines sehr langen Sanierungsstaus. Das Ziel bei einer Hausmodernisierung liegt darin, die bestehende Substanz grundlegend aufzuwerten und modernen Ansprüchen an komfortables, ökonomisches und ökologisches Wohnen gerecht zu werden. Der Austausch der Heizungsanlage kann ebenso dazu gehören wie der Wechsel der Fenster und die vollumfängliche Dämmung der Gebäudehülle. Auch Veränderungen zur besseren, barrierefreien Erschließung zählen zum Umfang der Hausmodernisierung.

    Zu unterscheiden ist in diesem Zusammenhang der Begriff der Sanierung. Diese kann notwendig sein, wenn die Gebäudesubstanz marode, beschädigt oder funktional fehlerhaft ausfällt. Aspekte der optischen Aufwertung sind zwar relevant, doch in erster Linie bedeutet Sanierung eine grundlegende Ertüchtigung des Gebäudes, um eine weitere Nutzung wieder zu ermöglichen. Es wird deutlich, dass sich die Begriffe thematisch miteinander verbinden und überschneiden können. Darum sollten im Vorfeld der Planung und vor allem der finanziellen Planung, wichtige Details klar und deutlich kommuniziert werden.

     

    Lesen Sie weiter zum Thema – Bauservice und Ingenieur beim Hausbau.